Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: So 19. Mai 2024, 17:51



Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
 E-Sata Stick als interne Festplatte 
Autor Nachricht

Registriert: So 10. Jun 2012, 00:56
Beiträge: 7
EEE PC: Ja
Modell: Eee PC 901
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: E-Sata Stick als interne Festplatte
So, ich hab mir den stick nochmal angesehen.
Stick ist übertrieben, er ist ja bis auf die nackte platine gestrippt. Das Gehäuse ist aber onehin viel zu groß und aufgeblasen, wenn man den inhalt betrachtet.
Es ist eine LED für die stromversorgung drauf und eine die die verbindung, bzw. datenübertragung durch blinken signalisiert.
Beide LED´s sind nicht aus dem ursprünglichen gehäuse herrausgeführt.
Der stick ist ursprünglich dieses hässliche ding, in 32gb version.
http://www.idealo.de/preisvergleich/Off ... elock.html
Ich hab den damals zu einem spottpreis ersteigert, deshalb währe es schade ihn nicht zu nutzen.
Gemessen habe ich die übertragungsraten mir "Chrystal Diskmark" auf fast leerem stick und einen flotten I7 Mainboard.
Die Messwerte sind jetzt ca. ein halbes jahr her, ich übernehme da mal keine garantie auf richtigkeit, da ich damals auch schon einige andere sticks und speichermedien getestet habe und das jetzt hoffentlich nicht alles durcheinanderbringe.

~M~


So 10. Jun 2012, 23:48
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Okt 2010, 11:19
Beiträge: 1296
EEE PC: Ja
Modell: Eee PC 900A
OS: Linux, anderes
Modell: Eee PC 701/20G
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: E-Sata Stick als interne Festplatte
Moin, moin,

nein, kein Thema. Deine Werte da sind plausibel ... auch in Tests anderer, die ja meist mit irgendwelchen Benchmarktool unter Windows erfaßt werden, kommen solche eSATA Sticks so auf Werte um 60 - 70 MB/s lesend und 30 schreibend. Teilweise monieren die Tester dabei, daß die vom Hersteller angegebenen Werte, insbes. lesend, oft höher angesetzt sind (90 MB/s) aber in der PRaxis nicht wirklich erreicht werden.

Bin mal gespannt, ob Du bei Deiner "Verdrahtung" noch einen Fehler findest. Eigentlich spricht nichts dagegen, daß es fkt. sollte. Prinzipiell kann das Netbook/BIOS halt SATA Geräte verwenden.

_________________
Modell 1: EEE PC 701 20G (ex 4G) | OS 1.0.3 + Ubuntu 10.04 | Celeron 900Mhz | 1 GB Ram | 4 GB + 16 GB SSD | Akku 2 x 5200mAh
Modell 2: EEE PC 900A | OS 1.6.1.15 + Ubuntu 10.04 | Intel Atom N270 | 1GB Ram | 32 GB CF-"SSD" / 30 GB mSATA SSD + SOL108 Adapter | Akku 4400 mAh
weitere EDV@Home Medion E2076D Nettop | Eee PC R105D | Antec D525MW Desktop | Raspberry Pi | Odroid U3
Zubehör: Samsung SE-S084 DVD-RW, div. Dongles für BT, DVB-T, IrDA, Serial, WLAN, UMTS, ...


Mo 11. Jun 2012, 23:27
Profil

Registriert: So 10. Jun 2012, 00:56
Beiträge: 7
EEE PC: Ja
Modell: Eee PC 901
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: E-Sata Stick als interne Festplatte
Ahoi

Endlich bin ich mal wieder zum Löten gekommen...und.... es Funktioniert! :thumb_up:

Meine belegung vom Flashcon stecker, den ich damals aus dem internet gezogen habe, war falsch!
Mit dem von Markii geposteten Link mit der richtigen belegung, hat es funktioniert!
Gibt es möglicherweise verschiedene Flashcon-versionen?

Laut dem Christall-Diskmark-Test, erreicht der E-Sata Stick im 901 im Lesen ca. 82MB/s und im Schreiben 38MB/s.
Der Stick ist im moment zu testzwecken fast voll. Wie realistisch diese werte sind, kann ich nicht sagen, aber sie klingen schonmal sehr vielversprechend.

Jetzt steht erstmal ne komplette neuinstalation von dem system an.
Muß ich dabei auf irgendwas achten? Bei SSD´s sollen die schreib-zyklen ja möglichst gering gehalten werden.

Ich danke euch für eure hilfe, ihr helft mir, wieder spaß am 901 zu haben. :-)

~M~


Fr 22. Jun 2012, 01:40
Profil
Moderator

Registriert: Mi 20. Okt 2010, 21:13
Beiträge: 880
EEE PC: Nein
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: E-Sata Stick als interne Festplatte
Moonflyer hat geschrieben:
...Muß ich dabei auf irgendwas achten? Bei SSD´s sollen die schreib-zyklen ja möglichst gering gehalten werden...

So eine SSD geht nur dann vielleicht kaputt, wenn jahrelang ununterbrochen die SSD komplett vollgeschrieben und gelöscht wird (gilt auch für andere Flash-Speicher). Auf irgendwas achten musst du nicht, einfach installieren wie bei einer normalen HDD.


Fr 22. Jun 2012, 07:36
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Okt 2010, 11:19
Beiträge: 1296
EEE PC: Ja
Modell: Eee PC 900A
OS: Linux, anderes
Modell: Eee PC 701/20G
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: E-Sata Stick als interne Festplatte
@Moonflyer
Hast Du vielleicht ein paar hübsche Bilder? ;-) Hardware, Erkennung im BIOS, eSATA Stick im OS ...?

_________________
Modell 1: EEE PC 701 20G (ex 4G) | OS 1.0.3 + Ubuntu 10.04 | Celeron 900Mhz | 1 GB Ram | 4 GB + 16 GB SSD | Akku 2 x 5200mAh
Modell 2: EEE PC 900A | OS 1.6.1.15 + Ubuntu 10.04 | Intel Atom N270 | 1GB Ram | 32 GB CF-"SSD" / 30 GB mSATA SSD + SOL108 Adapter | Akku 4400 mAh
weitere EDV@Home Medion E2076D Nettop | Eee PC R105D | Antec D525MW Desktop | Raspberry Pi | Odroid U3
Zubehör: Samsung SE-S084 DVD-RW, div. Dongles für BT, DVB-T, IrDA, Serial, WLAN, UMTS, ...


Sa 23. Jun 2012, 08:53
Profil

Registriert: So 10. Jun 2012, 00:56
Beiträge: 7
EEE PC: Ja
Modell: Eee PC 901
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: E-Sata Stick als interne Festplatte
Moinmoin :-)

Bilder...von der hardware.. leider nicht. Du hast recht, ich hätte direkt welche machen sollen, als er zerlegt war.
Möchte ihn jetzt eigentlich nicht nochmal auseinenderfummeln, solange er nix hat.
Bilder von der erkanten hardware und vileicht von benchmarktests, oder was auch immer gewünscht wird, werde ich nachreichen, sobald die kiste frisch installiert ist.
Angeschlossen ist der E-sata stick jetzt an dem internen steckplatz, in dem auch die 4gb karte steckt. Ich hätte also eigentlich noch einen SATA anschluß bein anderen kartensteckplatz zur verfügung, wenn ich mal was erweitern will. ;-)

Was mir noch aufgefallen ist: Neben der 4gb karte, sind auf dem Mainboard Pads für einen weiteren flascon, oder m-pci stecker. Gehört da normalerweise das umts-modem rein? Kann man da noch irgendwas nachrüsten? Da ist ganz schön viel platz drinn, also hab ich da den esata stick plaziert, aber mich würde mal interresieren, was da eigentlich vorgesehen war.

Ansonsten muß ich sagen, in dem 901 wurde ganz schön viel platz verschwendet. Überall lücken, abstände und offene stellen. Das ganze gerät hätte man locker 1cm flache bauen können. Wie das dann mit der belüftung ausgesehen hätte, steht natürlich auf nem anderen blatt.

Eine Frage hab ich noch: Ich möchte auf dem kleinen wieder Windows XP und irgendeines dieser schnellstart 7 sekunden linuxe installieren. Geht das und was ist dafür zu tun? Welches ist zu empfehlen?
Vileicht kommt irgendwann mal ubuntu als hauptsystem auf den kleinen, aber da ich von linux bisher noch überhaupt keine ahnung habe, werd ich das erstmal auf nem anderen rechner in ner virtuellen maschine installieren und mich ein wenig einzugewöhnen.

Was für bilder hättet ihr denn gerne?

~M~


Sa 23. Jun 2012, 11:10
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Okt 2010, 12:38
Beiträge: 542
Wohnort: Oberösterreich
EEE PC: Ja
Modell: Eee PC 901GO
OS: Linux, anderes
Modell: EEE PC 900A, EEEPC R101D
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: E-Sata Stick als interne Festplatte
Servus,

Moonflyer hat geschrieben:
Neben der 4gb karte, sind auf dem Mainboard Pads für einen weiteren flascon, oder m-pci stecker. Gehört da normalerweise das umts-modem rein?

Das sieht beim 901Go so aus:
Dateianhang:
901mb.jpg
901mb.jpg [ 92.74 KiB | 19100-mal betrachtet ]

Zitat:
Ansonsten muß ich sagen, in dem 901 wurde ganz schön viel platz verschwendet. Überall lücken, abstände und offene stellen. Das ganze gerät hätte man locker 1cm flache bauen können.

Da lehnst Du Dich aber ziemlich aus dem Fenster - 10mm flacher ist mit der verwendeten Technik absolut unmöglich. Das funktioniert schon von den Anschlusssteckern her nicht annähernd, wenn Du Dir beispielsweise den VGA-Stecker ansiehst. Auf der Oberseite ist die Aufbauhöhe durch CPU und Chipsatz plus Tastatur vorgegeben, auf der Unterseite durch die Flashcon-Steckplätze und das RAM - wo willst Du da 10mm gewinnen? Eine 1,8"-Festplatte ist auch noch vorgesehen und wurde in manchen Märkten auch eingebaut ...

Gruß Franz

_________________
Linux Mint 17 Xfce (Ubuntu's Unity wollte ich nicht) - passt gut für den 901GO
Aus purer Nostalgie auch einen 900A ersteigert und das Mainboard getauscht
und weil zukunftssicherer (64bit-CPU) noch zusätzlich einen R101D zugekauft


Mo 25. Jun 2012, 10:07
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Jan 2011, 12:21
Beiträge: 136
EEE PC: Ja
Modell: Eee PC 701 (4G)
OS: Linux, anderes
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: E-Sata Stick als interne Festplatte
Moonflyer hat geschrieben:
Ich möchte auf dem kleinen wieder Windows XP und irgendeines dieser schnellstart 7 sekunden linuxe installieren. Geht das und was ist dafür zu tun? Welches ist zu empfehlen?

Na da probierst Du am besten mit dem allseits beliebten Unetbootin (http://unetbootin.sourceforge.net/) ein paar Live-Linux-Distries auf SD-karte oder USB-Stick aus und sammelst so schon mal ein paar Eindrücke.
Linux und WinXP lassen sich dann bei Gefallen einer Distrie parallel installieren.

_________________

---- 701 4G --- 1GiB RAM --- ... auf der Suche ;-)
---- 900 ------- 1GiB RAM --- LinuxMint 13 LTS
-- 1000 H ----- 2GiB RAM --- XP ( ja, immer noch)
-- 1005HA ---- 2GiB RAM --- LinuxMint 13 LTS
----------------------------------------------
------- Any Mistakes ? ----> A t c t R ! <-----


Di 26. Jun 2012, 07:49
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Okt 2010, 11:19
Beiträge: 1296
EEE PC: Ja
Modell: Eee PC 900A
OS: Linux, anderes
Modell: Eee PC 701/20G
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: E-Sata Stick als interne Festplatte
Moin, moin,

@Moonflyer
Schade, daß Du von dem HW-Verbau keine Bilder gemacht hast. Aber sowas kenne ich selber auch ... man ist dann dabei und denkt nicht an solche Dinge. Hinterher "nachholen" lohnt meist nicht.

Na Du kannst ja wie gesagt mal Screenshots posten, Benchmarks (ich weiß grad nicht, was so gängige Tools sind unter Windows CrystalDiskMark, HDTune, HDTach, ...?), Ausschnitt aus dem Gerätemanager ... was Dir halt so einfällt :) Der mensch ist nun mal ein visueller Typ.

Was die "Bauhöhe" angeht, so weiß ich nicht, ob da wirklich soviel Platz verschwendet wird. In der Fläche müssen ja alle möglichen Dinge über das PCB geroutet werden, u.a. auch diverse Spannungen mit diversen A-Leistungen. Zudem ist es schon praktisch, wenn man solche Dinge einen VGA, wired LAN usw. unterbringen kann. Nicht zuletzt ergibt sich die "Höhe" auch aus der verwendeten Akkuform.

Extrem flache Gehäuse kommen hier meist mit LiPo Akkus, die in einer bestimmten flachen Form intern verbaut werden. Das ist zum einen teurer als LiIon, man kann den Akku nicht rausnehmen und es erschwert auch Drittanbietern den "Nachbau" (schon allein, weil der Markt recht klein ist, da 90% kaum auf Garantie verzichten, nur um den Akku zu wechseln). Von dem ganzen "Dongle"-Geklingel mal abgesehen, um einen LAN oder VGA zu realisieren (falls man das nicht einfach einspart).

Asus hat ja auch solche Modelle entwickelt, die etwas falscher sind, bspw. die Seashell Eee PC. Dort gabs dann tw. im Boden versteckte VGA Adapter-Dongles, LAN zum Ausklappen usw. Andere Hersteller sparen sowas ja gleich ein ...

Also man geteilter Meinung sein. Mir gefiel an den 9" Modellen vo allem die geringe Größe im Sinne von Länge x Breite. Was nützt mit ein ultraflaches Modell, was trotzdem A4 oder größer ist?

Aber das ist alles eben Ansichtssache 8-)

EDIT: VGA Dongle siehe z.B. beim http://www.asus.de/Eee/Eee_PC/Eee_PC_1008HA_Seashell/

_________________
Modell 1: EEE PC 701 20G (ex 4G) | OS 1.0.3 + Ubuntu 10.04 | Celeron 900Mhz | 1 GB Ram | 4 GB + 16 GB SSD | Akku 2 x 5200mAh
Modell 2: EEE PC 900A | OS 1.6.1.15 + Ubuntu 10.04 | Intel Atom N270 | 1GB Ram | 32 GB CF-"SSD" / 30 GB mSATA SSD + SOL108 Adapter | Akku 4400 mAh
weitere EDV@Home Medion E2076D Nettop | Eee PC R105D | Antec D525MW Desktop | Raspberry Pi | Odroid U3
Zubehör: Samsung SE-S084 DVD-RW, div. Dongles für BT, DVB-T, IrDA, Serial, WLAN, UMTS, ...


Mi 27. Jun 2012, 15:59
Profil
Moderator

Registriert: Mi 20. Okt 2010, 21:13
Beiträge: 880
EEE PC: Nein
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: E-Sata Stick als interne Festplatte
tosty hat geschrieben:
... CrystalDiskMark....

Würde den nehmen, testet auch in verschiedenen Blockgrößen und zeigt das alles in einem Fenster an: Download


Do 12. Jul 2012, 10:16
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de