Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Sa 20. Okt 2018, 13:14



Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
 Linux oder windoofs? 
Autor Nachricht

Registriert: Di 13. Feb 2018, 02:43
Beiträge: 4
EEE PC: Ja
Modell: Eee PC 701 (4G)
OS: Asus Desktop OS (Asus Xandros Linux)
Modell: Lenovo ideapad
Mit Zitat antworten
Beitrag Linux oder windoofs?
Hallo Eeepcfans,
Pech gehabt mit Slacko Puppy Linux. Installiert, läuft im RAM (1Gb) Super Bild auf altem Philips CRTmonitor fast HD, sehr guter sound (höre gerne Bethoven oder Orff) internetinstallation schnell und fast von selbst. Alles Sahne? Denkste?

Die Herren Rechtsverdreher vom superreichen William Pforten (Gates) haben mal wieder zugeschlagen. Die Grosscomputer von Behörden und Banken meinen: ¿Linux häh? Was'n das? Nix vastehn und wo sind unsere doofen Fensterkekse (windoofs cookies)? Ohne die läuft nix.

Werde ich wohl oder übel wieder bei windoofs XP pro für Neuinstallation landen, alles SCH..... Na ja. Auf dieser CD kann man übrigens im Copyrightgelaber nachlesen von wo der Herr Pforten sein zusammen geklebtes Betriebssystem herhat. Mit Rechtsverdrehern verdient man halt mehr als mit guten Systemprogrammierern.

Ich werde wahrscheinlich etwas Hilfe bei der Internetinstallation benötigen und wüsste gerne was man beachten muss bevor man XP installiert. Habe das noch nie gemacht.

Danke und Tschüss Albert


Mi 7. Mär 2018, 10:41
Profil

Registriert: Fr 5. Nov 2010, 00:04
Beiträge: 160
EEE PC: Ja
Modell: Eee PC 701 (4G)
OS: Linux, anderes
Modell: NC10
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Linux oder windoofs?
servus,

WinXP ist sicherheitstechnisch längst out of range.glaub seit 2014 keine updates mehr.puppy ist eines der wenigen linux-os, welche sich
von beginn an im root-modus installieren und auch bleiben.es gibt zwar zwei voreingestellte user,der eine heißt, glaub ich, fifo und den anderen weiß ich jetzt nicht mehr.damit kann man surfen.jedenfalls mit einem.ich halte puppy mehr für ein sehr gutes reparatursystem.
Falls du homebanking vorhast wäre jameica und hibiscus erste wahl.
Aber da reicht der platz wohl nicht.ich habe jetzt wieder antix auf dem
Kleeenen.ist ein komplexes os und recht flink.auf einem nc10 habe ich ebenfalls antix und nutze jameika.alles i.o.
Was willst du eigentlich machen?

Mfg; flattermakki

Ps: so, habe nochmal nachgesehen.der user heißt nicht fifo, sondern fido.der andere spot.zur info hier ein link
https://www.pro-linux.de/news/1/20723/m ... licht.html

mfg; flattermakki

_________________
too old to die young.
lese was ich meine, nicht was ich schreibe
Keine Sorge um die persönliche Freiheit, sie wird gut überwacht..
zur Wirtschaftskrise:
Schlimmer kann`s nicht mehr werden...!!...das haben wir im Herbst '89 auch gedacht.
..die..ähm..sprache..ähm..der..ähm..deutschen..ähm..
ich poste hier nur meine persönliche meinung,rechtschreibung und grammatik jedoch sind völlig frei erfunden.
Linux für Server, Macintosh für Grafik,Android für Mobile und Windows für Solitaire.
Lache nie über die Dummheit der anderen- SIE IST
DEINE CHANCE.


Do 8. Mär 2018, 14:15
Profil

Registriert: Di 2. Jan 2018, 20:59
Beiträge: 15
EEE PC: Nein
Modell: Eee PC 1000H
OS: Windows XP (Home)
Modell: Eee PC 701 4g
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Linux oder windoofs?
Hallo,
du solltest dir vorher Gedanken machen, was du mit deinem Mini wirklich anstellen willst. Auf meinem 1000H läuft auch noch XP, was sicherheitstechnisch fragwürdig ist, aber ich bin auch kein großer Surfer und online-Banking wäre natürlich grob fahrlässig...! Und XP wird tatsächlich seit 2014/15 nicht mehr unterstützt, was durchaus Zicken macht und langsam im Netz bewegt man sich auch (Skripte blocken, einige Seiten bauen sich nicht mehr richtig auf).
Zu XP zurückzukehren, obwohl es bessere Alternativen gibt, würde ich persönlich nicht machen. Neuere WIN passen aber leider nicht auf den kleinen Speicher. Ich war jahrelang Nutzer von WIN (schon aus Gewohnheit), aber für die Kleinen eignet sich Linux einfach besser. Mister G schreibt dir ja praktisch vor, womit du zufrieden zu sein hast... Durch die freie Verfügbarkeit von Linux kannst du rumprobieren, bis du das für dich perfekte gefunden hast. Puppy ist schon recht reduziert, aber versuch mal -nur aus Spaß- SLAX, das braucht fast keinen Speicher, kann aber auch fast nix, außer surfen... AntiX ist gut, tinycore auch eher reduziert, aber bei Gefallen durchaus brauchbar, lubuntu bietet eine an WIN erinnernde Oberfläche.
Probleme, wie du sie schilderst (was für Fenstercookies?), hatte ich bisher auch noch nicht. Wenn bei meinem 1000H nach zehn Jahren die USB-Anschlüsse nicht verschlissen wären, würde ich ihn auf Linux umstellen und vermutlich nochmal 10 Jahre nutzen... Mir graut vor dem anstehenden Neukauf, denn die heutigen erschwinglichen Netbooks bieten tatsächlich weniger Festplatte, als vor 10 Jahren...
Auf meinem neuen 701 4G, den ich mir als Reiseschreibmaschine zugelegt habe, läuft lubuntu 16.04.3 (auf die 386er Verison achten, die höhere wird vom 701 nicht unterstützt!), das sich als einziges Linux ohne Probleme installieren ließ. Slacko Puppy und antiX wollten bei mir nur vom Stick aus laufen. Lubuntu wird längerfristig unterstützt und macht bisher keinerlei Zicken. Allerdings sollte man beim De-/Installieren nicht das praktische, aber wohl fehlerhafte Softwarecenter, sondern apt-get im Terminal oder synaptic benutzen. Für LibreOffice, surfen, VLC-Player etc. genügt lubuntu vollkommen! Beethoven über die Mini-Lautsprecher zu hören habe ich allerdings noch nicht versucht...:)
Die Eees - vor allem die ganz kleinen - sind eher für das Notwendigste vorgesehen und selbst aufgerüstet (mein 701 hat mittlerweile 2GB) werden sie einen leistungsfähigeren Rechner nur bedingt ersetzen können. Also keine Wunder erwarten (pro-gaming o.ä.) und sich freuen, wenn man es mit etwas Tüftelei hinbekommt, daß der kleine (Gift)Zwerg innerhalb seiner Grenzen das macht, was man von ihm will. Für mich als absoluter Linux-Neuling und Bequemlichkeits-Windowsnutzer war das eine durchaus wertvolle Erfahrung!
Ein schönes WE wünscht,
Capa


Sa 10. Mär 2018, 15:18
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Okt 2010, 13:38
Beiträge: 542
Wohnort: Oberösterreich
EEE PC: Ja
Modell: Eee PC 901GO
OS: Linux, anderes
Modell: EEE PC 900A, EEEPC R101D
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Linux oder windoofs?
Servus Albert,

WinXP auf dem 701 zu installieren ist alles andere als trivial, weil ein vollständiges XP auf 4GB kein sinnvolles Betriebssystem ergibt. Das muss man abmagern, damit man überhaupt etwas damit anfangen kann - schließlich will man ja Anwendungsprogramme auch noch installieren. Die Bedenken bezüglich des ausgelaufenen Supports haben ja die anderen Schreiber schon thematisiert. Lubuntu ist sicher wesentlich besser geeignet, wie capa schon geschrieben hat. Ich kenne auch kein anderes halbwegs aktuelles Betriebssystem, das noch in Frage käme. Puppy Linux schätze ich ebenfalls als Livesystem für Reparaturen, die tägliche Arbeit damit zu erledigen ist mühsam und teilweise gar nicht möglich, wie du ja selber festgestellt hast.

Gruß Franz

_________________
Linux Mint 17 Xfce (Ubuntu's Unity wollte ich nicht) - passt gut für den 901GO
Aus purer Nostalgie auch einen 900A ersteigert und das Mainboard getauscht
und weil zukunftssicherer (64bit-CPU) noch zusätzlich einen R101D zugekauft


So 11. Mär 2018, 18:52
Profil Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 4 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de